atelier-rainerdunkel
atelierarbeiten 1989 bis 2012:

konstruktivistische raumobjekte

synästhetische zeichnungen zu kompositionen von giacinto scelsi und karl-heinz stockhausen

Klang-/Raumflächen: plastische visualisierungen zu piano-kompositionen von john cage

INSIDE THE BELL: - (1995-96) metall-schmiede zyklus "FIXATIONEN" - 4 multidimensionale material-konstruktionen EISEN - GLAS - LICHT - ELEKTROAKUSTISCHE MATERIALVERTONUNGEN

(2015) neue sensor-akustische vertonungen der metallobjekte (sub.ton-studio:sensor musics)

bewegte lichttechnik von rainer dunkel:

experimentelle scheinwerfertechnik für bewegte lichtprojektionen

sub.tone-studio

elektronische klangsynthesis

elektroakustische installation

sensorische interaktionen

"Der gestalterische Ansatz für meine Arbeiten "Klang-/ Raumflächen" 1990, war ein zugunde liegender plastisch-räumlicher Moment, Form, Objekt, Raum, Klang und Farbe, als synästhetische Position eines sensuellen Zusammenhangs zu verstehen, und auditive Kompositionen, visuell, als abstrakt-gegenstandslosen Sinnesraum zu thematisieren. Weiß steht als plastische Oberfläche des unformuliert Unbegrenzten in diesem nicht definierten Raum, den ich aus Intentionen meiner buddhistischen Meditations-Erfahrungen der "STILLE" heraus entdeckte. Kompositionen von den Komponisten John Cage, Giacinto Scelsi, K.-H. Stockhausen u.a. waren auditive Impulse für meine 3-dimensionalen, visuellen Realisierungen. Kontext dieser Arbeiten war auch Anlass für die Einladung von Johannes Wallmann, an dem Klang-Zeit-Symposium und "Bauhütte Arbeitswochen" 1991/92 teilzunehmen." (Rainer Dunkel)

"atelier-rainer dunkel" auf dem Stadtgut Berlin-Buch/Künstlerhof-Buch, Alt-Buch 45-51, 13125 Berlin

1989 dreidimensionale tafelbilder: - formgrenzungen -

8 plastische Bilder gegen diktatorische Systeme

- inspiriert von der science fiction erzählung:

"fluchtversuche" von boris und arkadi strugatzki